loader

Nordkorea - in eine andere Welt eintauchen!

Eine exklusive Leserreise der Zeitung „Der Bund“ vom 01. bis 16. Oktober 2017

Eine Nordkorea Reise ist selbst für erfahrene Reisende eine Herausforderung und ein Erlebnis der besonderen Art. Auf dieser geführten Gruppenreise erhalten Sie exklusive Einblicke in dieses vom Kommunismus geprägte Land. Nebst imposanten Denkmälern, eindrücklichen Statuen und Museen über die Errungenschaften seiner ehemaligen Führer Kim Il-sung und Kim Jong-il bietet Nordkorea auch wunderschöne Landschaften, die Sie in Ihren Bann ziehen werden. Ausserhalb Pyongyangs finden Sie Wald- und unberührte Berglandschaften soweit das Auge reicht. Ausserdem werden Sie mehr über die geopolitische Lage der Region zwischen China, Russland und Südkorea lernen. Das ist asiatische Weltpolitik, interessanter als jeder spannende Krimi. Einem das selbst vor Augen zu führen ist schon alleine eine Reise wert.

Nordkorea – Die landschaftliche Vielseitigkeit Nordkoreas, mit Hügeln und Bergen, endlosen Wäldern, Hochebenen und Tälern ist einzigartig. Die interessante Geschichte und Kultur des Landes reicht über 5000 Jahre zurück. Nebst buddhistischen Relikten aus der Vergangenheit befinden sich in Nordkorea auch eine grosse Anzahl an Ausstellungen, Monumenten und Museen über die Errungenschaften seiner ehemaligen Führer Kim Il-sung und Kim Jong-il. Dieses abgeschottete und isolierte Land hat sich bislang äusseren Einflüssen verschlossen und wird weiterhin nur von sehr wenigen Ausländern besucht. Eine Nordkorea Reise ist ein spezielles Erlebnis und ermöglicht dem Besucher, die Geschichte und das Schicksal der koreanischen Halbinsel besser verstehen zu können.

 

Ihre Expertin auf dieser Reise: Katharina Zellweger

Käthi Zellweger ist eine international gefragte Spezialistin für Nordkorea. Vor mehr als 35 Jahren hat sie ihren festen Wohnsitz in der Schweiz für ihr Engagement in Asien aufgegeben. Beinahe 30 Jahre lang hat sie für die Caritas in Hong Kong gearbeitet und spielte eine zentrale Rolle bei der Ausbreitung der Caritas Projekte in China und Nordkorea. Während dieser Zeit hat Käthi Zellweger intensiv Asien bereist und allein Nordkorea über 50-mal besucht. Als Leiterin der DEZA (Direktion für Entwicklung und Zusammenarbeit) hat sie von 2006 bis 2011 in Pyongyang gelebt. Der Fokus ihrer Arbeit lag auf einer nachhaltigen Agrarproduktion, um das Problem der Nahrungssicherheit und die damit verbundene Existenzgrundlage der Bevölkerung zu verbessern. 2006 erhielt Käthi Zellweger für ihre langjährige Tätigkeit im Dienste der nordkoreanischen Bevölkerung die höchste Auszeichnung die der Vatikan an Laien verleiht: „Dame des heiligen Gregory des Grossen“. Heute lehrt und forscht sie als Gaststipendiantin an der Stanford Universität in Kalifornien und hat in Hongkong eine NGO gegründet, die sich vorwiegend um Behinderte und Heimkinder in Nordkorea kümmert. Mit ihren Erfahrungen und ihrem unglaublich grossen Know-How über die nordkoreanische Bevölkerung ist sie eine faszinierende Gesprächspartnerin und kann ihnen die geschichtlichen, gesellschaftlichen und politischen Zusammenhänge Koreas aufzeichnen wie kaum jemand.

ASIEN mit TOURASIA

Erleben Sie Asien mit tourasia. Weil wir wissen, was Sie erwartet, können wir für die Qualität unserer Partner in Asien jederzeit einstehen. Wir informieren Sie objektiv und umfassend über jede Destination, jedes Hotel und jede Tour. Das Gelingen jeder erfolgreichen Gruppenreise hängt von der sorgfältigen Auswahl der Leistungen, der zuverlässigen Organisation und schliesslich auch von den Hotels und Programmen in Asien ab. tourasia ist Gewinner verschiedenster Qualitäts- und Leistungsauszeichnungen. 2015, wie auch in den letzten Jahren in mehrfacher Folge, durften wir den prestigeträchtigen Swiss Travel Award als bester Individual-Reiseveranstalter entgegennehmen. Diese Auszeichnungen verpflichten einerseits und spornen uns auch weiter an. Als spezialisierter Veranstalter für Asien mit einer eigenen Organisation und eigenen Büros vor Ort, können wir Ihnen einen besonders persönlichen Service.

Reiseprogramm

01. Oktober 2017: Zürich - Peking (-)
Flug mit Swiss International Airlines von Zürich nach Peking. Voraussichtliche Flugzeiten:
Zürich – Peking 13.20 – 05.15 Uhr*
*= Ankunft am Folgetag

02. Oktober 2017: Peking – Pyongyang (A)
Nach der Landung in Peking kurzer Transfer zum Flughafenhotel. Zimmerbezug und Zeit zum Erholen. Um die Mittagszeit Weiterreise von Peking nach Pyongyang mit Air Koryo (voraussichtliche Flugzeiten: 12.00 – 15.30 Uhr).

Am späteren Nachmittag treffen Sie in der nordkoreanischen Hauptstadt Pyongyang ein. Auf der Fahrt in Ihr Hotel besuchen Sie das Mansudae Grand Monument. In Nordkorea ist das Monument als „Denkmal zu Ehren des Kampfes des nordkoreanischen Volkes gegen die japanische Besatzung Koreas“ bekannt. Zwei etwa 20 Meter hohe Bronzefiguren der grossen Führer bilden das Zentrum. Nach dem Abendessen folgt der Besuch einer Bierbar. 

1 Übernachtung im Koryo Hotel

 

03. Oktober 2017: Pyongyang – Kaesong (F,M,A)
Bevor Sie nach dem Mittagessen Richtung Süden aufbrechen, besichtigen Sie den „Grossen Studienpalast des Volkes“ (Nationalbibliothek), das koreanische Filmstudio und den Kinderpalast. Über die kaum befahrene Autobahn reisen Sie anschliessend während 3 Stunden durch schöne, dünn besiedelte Landschaften nach Kaesong, der ehemaligen Hauptstadt der Koryo Dynastie. Während eines Spaziergangs erkunden Sie die Altstadt mit den typischen, alten koreanischen Häusern. Im Kaesong Folk Custom Hotel tauchen Sie in die Kultur Koreas ein.  Die Zimmer sind sehr einfach, koreanisch eingerichtet. Geschlafen wird auf Tatami Matten. 

1 Übernachtung im Kaesong Folk Hotel


04. Oktober 2017: Kaesong – Panmunjon – Masikryong (F,M,A)
Ein eindrucksvolles Erlebnis ist der Besuch von Panmunjon an der Demarkationslinie zum getrennten Süden, einer der am strengsten bewachten Grenze der Welt. Von 1951 bis 1953 wurde das Ende des Koreakrieges verhandelt und in Panmunjom befindet sich seitdem das neutrale Hauptquartier welches die Einhaltung des Waffenstillstands überwacht. Per Auto erreichen Sie nach einer etwa 6-stündigen Fahrt Masikryong, Nordkoreas erstes Skigebiet. Das Anfang 2014 eröffnete Skigebiet erstreckt sich vom 1‘360m hohen Gipfel des Taehwa Berges bis hinab zum Masik Pass auf 768m Höhe.

1 Übernachtung im Masikryong Ski Resort Hotel

 

05. Oktober 2017: Masikryong – Mt. Kumgang (F,M,A)
Bequem per Sessellift erreichen Sie den Taehwa Berg und besichtigen das neue Skigebiet aus der Höhe. Die Skistation mit neun Abfahrten wurde nach internationalen Standards errichtet. Schnee kann in dieser Region von Ende November bis Anfang April fallen. Entlang eines Wanderweges spazieren Sie vom Berg ins Tal hinunter und geniessen wunderbare Aussichten.

Auf dem Weg nach Wonsan wird Ihnen das Mittagessen in einem lokalen Fischrestaurant serviert. Im Bauerndorf in Anbyon lernen Sie das Leben der Einheimischen näher kennen. Das Kumgang Gebirge, auch Diamantenberge genannt, war bis vor kurzem der Öffentlichkeit nicht zugänglich. Die Landschaft ist noch fast unberührt und der Anblick erinnert an die Alpen. Die Tier- und Pflanzenwelt harmonieren mit der Schönheit der Natur.

2 Übernachtungen im Kumgangsan Hotel

 

06. Oktober 2017: Mt. Kumgang (F,M,A)
Heute unternehmen Sie einen ganztägigen  Wanderausflug zum wunderschönen Kumgang Nationalpark. Unterwegs nehmen Sie ein stärkendes Picknick ein. 


07. Oktober 2017: Mt. Kumgang – Wonsan – Pyongyang (F,M,A)
Auf dem Weg nach Pyongyang legen Sie in der Hafenstadt Wonsan einen Halt für einen Spaziergang am Strand ein. Sie besuchen ein Kindercamp, das Grab des Königs Tongmyong, dem Gründer des Feudalstaates Koguryo und den atemberaubenden 75 Meter hohen Ulrim-Wasserfall, welcher erst 2001 entdeckt worden ist. Am späteren Nachmittag Flug von Wonsan zurück nach Pyongyang.

4 Übernachtungen im Koryo Hotel 

08. Oktober 2017: Pyongyang (F,M,A)
Am Morgen erhalten Sie die einmalige Möglichkeit den Kumsusan Palast zu besuchen der für Ausländer nur mit einer speziellen Bewilligung zugänglich ist. Der Palast war Amtssitz des „ewigen Präsidenten“ Kim Il-Sung und ist heute dessen und seines Sohnes, Kim Jong-Il,  Mausoleum. Im Tränensaal befinden sich die Kristallsarkophage mit den einbalsamierten Leichnamen Kim Il-Sungs und Kim Jong-Ils. Auf einer Stadtrundfahrt besuchen Sie später die wichtigsten Sehenswürdigkeiten von Pyongyang: Triumphbogen, Juche Turm, Kim Il Sung Platz, das Kunstmuseum, die Untergrundbahn sowie das Geschichtsmuseum. Die Vorstellung im Zirkus ist ein unvergessliches Erlebnis. 


09. Oktober 2017: Pyongyang (F,M,A)
Am Morgen besuchen Sie den Kwangbok Supermarkt, einer der grössten Shoppingzentren des Landes und der einzige Ort in Nordkorea ist an welchem Touristen legal die lokale Währung (Won) erhalten und ausgeben dürfen. Anschliessend unternehmen Sie eine einzigartige Rundfahrt in einem originalen Trolleybus, der im Jahre 1950 und auch später noch für den öffentlichen Verkehr im Einsatz war. Im Laufe des Nachmittags besuchen Sie schliesslich das neue Kriegsmuseum von Pyongyang welches Ihnen eindrücklich die lange, eindrückliche und kriegsreiche Geschichte Nordkoreas näherbringen wird. 

10. Oktober 2017: Pyongyang (F,M,A)
Heute wird der 72. Tag der Gründung der Arbeiterpartei gefeiert, was als Nationalfeiertag gilt. In der Stadt und auf  dem Kim II-Sung-Platz finden zahlreiche festliche Veranstaltungen statt. Sie kommen in den Genuss einiger dieser Feierlichkeiten mitzuerleben. Sie besuchen das Blumen-Festival und werden einem Konzert des nationalen Symphonie-Orchesters beiwohnen. Der Höhepunkt ereignet sich aber abends: Zu Ehren dieses Nationalfeiertages wird eine Massentanzveranstaltung auf dem Kim Il-Sung Platz aufgeführt. Anschliessend begeben Sie sich auf den Taedong-Fluss, wo Sie an Bord eines Schiffes zu Abendessen und das abschliessende Feuerwerk bestaunen können. Ein Tag, der Ihnen bestimmt noch lange in Erinnerung bleiben wird!

(Programmänderungen an diesem Tag sind möglich, da die endgültigen Abläufe der Festivitäten erst kurzfristig bekannt gegeben werden).

11. Oktober 2017: Pyongyang – Nampo (F,M,A)
Am Nachmittag Fahrt nach Nampo. Die Hafenstadt mit dem Staudamm am Westmeer (Gelbes Meer) liegt 55 km südwestlich von Pyongyang. 

Hier besichtigen Sie das imposante Schleusensystem. Den Abend können Sie in den heissen, mineralhaltigen Quellen ausklingen lassen.

1 Übernachtung im Spa Resort

 

12. Oktober 2017: Nampo – Pyongyang – Sinuiju – Dongrim (F,M,A)
Sie fahren von Nampo direkt zum Bahnhof von Pyongyang. Am Morgen verlässt Ihr Zug Pyongyang und tuckert tagsüber durch die koreanische Landschaft nach Sinuiju. Nach Ankunft lernen sie die nordkoreanische Grenzstadt Sinuiju näher kennen und besuchen das Geschichtsmuseum (Öffnung noch nicht bestätigt) sowie den Stadtpark. Weiterfahrt nach Dongrim, eine knappe Autostunde ausserhalb von Sinuiju.

1 Übernachtung im Dongrim Hotel  

13. Oktober 2017: Sinuiju – Dandong - Peking (F,M,A)
In Dongrim besuchen Sie eine Agrikultur-Kooperative. Nach Möglichkeit steht heute Morgen ein Besuch bei einer Kosmetikfabrik auf dem Programm. Hier werden verschiedene Kosmetikprodukte wie Seifen und Cremen nach alter Methode hergestellt. Nach dem Mittagessen passieren Sie die Grenze zu China in Dandong. Bevor es zur Bahnstation geht, lernen Sie diese wichtige Grenzstadt auf einer Rundfahrt näher kennen. Sie besuchen die Yalujiang Brücke sowie das Kriegsmuseum. Am späteren Nachmittag reisen Sie mit dem Hochgeschwindigkeitszug in etwas mehr als 6 Stunden nach Beijing. Abendessen während der Zugsreise.

Peking - Die Hauptstadt der Volksrepublik China steht für über dreitausend Jahre Geschichte. Gleichzeitig verkörpert die 18 Millionen Einwohner Metropole mit dem imposanten Kulturerbe aber auch ein hohes Mass an Modernität und futuristischen Projekten. Das Tor zu China beheimatet mehr bedeutende historische Sehenswürdigkeiten als jede andere Stadt der Welt, darunter befinden sich sechs Stätten des Weltkulturerbes innerhalb Pekings oder vor den Toren der Stadt. Die in Quadraten angelegte Stadtplanung erleichtert die Orientierung, allerdings sollten Besucher die Distanzen und die Grösse Pekings nicht unterschätzen. Zahlreiche historische Plätze machen die Geschichte der Stadt lebendig. 

3 Übernachtungen im Hotel The Regent Beijing


14. Oktober 2017: Peking (F,M)
Über den Tiananmen Square hindurch durch das Tor des Himmlischen Friedens gelangen Sie in die Verbotene Stadt, dem grössten Komplex der Welt aus klassischen Holzgebäuden. Dieses gewaltige Palastmuseum weist nicht weniger als 800 Paläste, Schreine, Hallen und Pavillons auf, in denen sich 9'999 Räume befinden. Zum Schluss schlendern Sie durch die bekannte Qianmen Street. Der Nachmittag steht Ihnen schliesslich zur freien Verfügung. 

 

15. Oktober 2017: Peking (F,(M),A)
Optionaler Ausflug: Die grosse Mauer, welche eine imposante Länge von über 6'000 km aufweist, ist die grösste von Menschenhand gebaute Barriere der Welt und gilt als ein Muss während eines Aufenthaltes in Peking. Sie besuchen den weniger besuchten Teil bei Mutianyu. Sie haben genügend Zeit auf diesem mächtigen, teilweise steilen Abschnitt zu spazieren. Rückfahrt nach Peking. Nachmittags besuchen Sie den Sommerpalast mit seiner bezaubernden Gartenanlage. Nach einer kurzen Bootsfahrt auf dem Kunming See werden Sie zurück ins Hotel gebracht.

Abschieds-Abendessen, wo Ihnen die weltberühmte Peking-Ente serviert wird.


16. Oktober 2017: Peking – Zürich (-)
Frühmorgens Transfer zum Flughafen und Rückflug mit Swiss International Airlines in die Schweiz. Voraussichtliche Flugzeiten:
Peking – Zürich 06.45 – 11.20 Uhr

(F=Frühstück, M=Mittagessen, A=Abendessen)

Preis pro Person in CHF Ab 10 Personen
im Doppelzimmer CHF 7750.-
Zuschlag Einzelzimmer CHF 1290.-
Optionale Aufpreise pro Person in CHF (Richtpreis)
Flüge mit Swiss International Airlines in Business Klasse CHF 3090.-
Fluge mit Swiss International Airlines in First Klasse auf Anfrage
Optionaler Ausflug zur Grossen Mauer CHF 160.-


tourasia Leistungen:

  • Langstreckenflüge Zürich – Peking – Zürich mit Swiss International Airlines in Economy Klasse (Business- und First-Klasse gegen Zuschlag), inkl. Taxen und Gebühren (Stand November 2016)
  • Flug Peking – Pyongyang mit Air Koryo in Economy Klasse, inklusive Taxen & Gebühren
  • Inlandflug mit Lokalgesellschaft in Economy Klasse, inklusive Taxen & Gebühren
  • Bahnfahrt Dandong-Peking im Soft Seat der 1.Klasse
  • Unterkunft in den aufgeführten Hotels, inklusive Frühstück, Service und Taxen
  • Mahlzeiten gemäss Ausschreibung (F=Frühstück, M=Mittagessen, A=Abendessen)
  • Alle Transfers und Ausflüge gemäss Programm in bestverfügbaren klimatisierten Fahrzeugen
  • Alle nötigen Eintrittsgebühren
  • Deutschsprechende Lokalreiseleitung
  • Reisebegleitung von Frau Katharina Zellweger (bei min. 10 Teilnehmern, sonst deutschsprechende Lokalreiseleitung)
  • Visum für China und Nordkorea inkl. Einholung durch tourasia
  • tourasia Reisedokumente


nicht eingeschlossen: 

  • Freiwillige Annullierungs- und Extrarückreisekostenversicherung: CHF 65.- pro Person
  • Trinkgelder
  • Getränke während der Mahlzeiten

 

Mindestteilnehmerzahl:   10 Personen
Maximalteilnehmerzahl:   20 Personen 

 

Hinweise zu Reisen nach Nordkorea
Nordkorea kann nicht auf eigene Faust bereist werden und die Bewegungsfreiheit der Reisenden bleibt eingeschränkt. Sie werden von Ankunft bis zu Ihrer Abreise von einheimischen Reiseleitungen begleitet. Beim Fotografieren gibt es in Nordkorea Einschränkungen, auf welche Sie Ihre Reiseleitung aufmerksam machen wird. Die Reihenfolge der besuchten Orte und Sehenswürdigkeiten kann vor Ort noch kurzfristig ändern, Ihre Reiseleitung informiert Sie in Pyongyang über allfällige Änderungen im Programmablauf. tourasia Gäste sind in den besten verfügbaren Hotels untergebracht, welche durchwegs sauber und mit eigenem Bad/Dusche und WC ausgestattet sind. Beachten Sie jedoch, dass der Standard der Infrastruktur in Nordkorea nicht mit anderen, touristisch entwickelten Ländern verglichen werden kann. Die Hotelzuteilung und der Programmablauf wurde uns zum Zeitpunkt des Drucks so bestätigt, kann aber kurzfristig noch ändern worauf tourasia keinen Einfluss hat.


myclimate
Bei Transporten auf Basis fossiler Energiequellen entstehen Treibhausgase. Als Fluggast haben Sie die Möglichkeit, den Treibhausgas-Ausstoss Ihrer Reise mit einem bestimmten Geldbetrag, den myclimate in Klimaschutzprojekte investiert, zu kompensieren. Schwerpunktmässig werden Projekte in Entwicklungsländern unterstützt, wo klimabelastende, fossile Energiequellen durch erneuerbare Energien ersetzt werden. Wir empfehlen, die Kompensation direkt unter www.myclimate.org vorzunehmen. Die detaillierte Homepage gibt Ihnen Auskunft über die verschiedenen Möglichkeiten.


Einreisebestimmungen China
Schweizer Bürger benötigen einen mindestens 6 Monate über Ausreisedatum gültigen Reisepass mit mindestens zwei leeren Seiten. Visum erforderlich, welches tourasia für Sie einholt. 

Beachten Sie bitte, dass bei mehrmaligen Einreisen, inklusive Einreisen aus Hong Kong und Macau, ein «Multiple Entry Visa» beantragt werden muss (z.B. bei Badeferien in Hainan im Anschluss einer Rundreise, die in Hong Kong endet).


Einreisebestimmungen Nordkorea
Schweizer Bürger benötigen einen mindestens 6 Monate über Ausreisedatum gültigen Reisepass plus Visum, welches tourasia für Sie einholt.

 

Impfbestimmungen
Impfungen sind keine vorgeschrieben. (Ausnahme: Bei Einreise aus möglichen Gelbfieber-Infektionsgebieten Afrika, Südamerika, rückwirkend bis 12 Monate). Bei Reisen in ländliche Gegenden und Dschungelgebiete empfehlen wir Ihnen eine Malaria- und Typhusprophylaxe. Bitte kontaktieren Sie die offiziellen Impfstellen oder Ihren Hausarzt für eine umfassende Beratung.


Reiseversicherung
Wir empfehlen Ihnen dringend den Abschluss einer Annullierungs- und Extrarückreisekostenversicherung. Im Rahmen unseres Kollektivvertrages mit der ELVIA Reiseversicherungsgesellschaft AG können wir Ihnen die kombinierte Sonderpolice für Annullierung und Assistance zu CHF 65.- pro Person anbieten. Der Abschluss muss vertragsgerecht umgehend erfolgen. (Versicherungsnehmer: tourasia, Versicherungsdauer: bis Beendigung der Reise gemäss Bestätigung. Weitere Informationen und Details zu Leistungen erhalten Sie unter www.tourasia.ch/de/agb.cfm).

 

Organisation und Buchung
tourasia
Grindelstrasse 5
8304 Wallisellen
Tel 043 233 30 90
Email groups@tourasia.ch


Benötigte Angaben für die Buchung
Name(n), Vorname(n) gemäss Reisepass
Wohnadresse
Geburtsdatum
Reisepassnummer
Ausstellungsort des Reisepasses
Reisepassgültigkeit (ausgestellt/gültig bis)
Handynummer
Evtl. Diäten, Sonderwünsche

Angaben zu den Reisenden
Angaben zur Reise