loader

JAPAN LESERREISE MIT DER SCHWEIZER FAMILIE


Abreisedaten (16 Tage / 13 Nächte):

25.09.16 - 10.10.16
09.10.16 - 24.10.16
23.10.16 - 07.11.16
30.10.16 - 14.11.16

 


Einerseits birgt Japan die Vorstellung vom romantischen Land der aufgehenden Sonne in sich, andererseits das Bild einer führenden Wirtschaftsmacht. Japan vereint diese Gegensätze zu einer einzigartigen, geheimnisvollen Mischung. Seine Bevölkerung ist auf die Modernität des Landes ebenso stolz, wie auch auf seine lange faszinierende Tradition mit romantischen Gärten und faszinierenden Geishas. Hilfsbereite, gastfreundliche Leute heissen Sie als Reisende überall willkommen. Die traditionelle Küche spricht Geist und Sinne an und wird erst dann zum Genuss, wenn es Gaumen, Auge und Herz erfreut. Kein anderes asiatisches Land verfügt über ein solch gut ausgebautes und perfekt organisiertes Verkehrsnetz und Kommunikationssystem. 

 

Auf unserer 14-tägigen Rundreise erleben Sie verschiedenste Seiten des so einzigartigen Reiselandes Japans. Die erste Station Ihrer Reise ist auch gleich der erste Höhepunkt: Nagasaki, die vielleicht schönste Hafenstadt Japans, fasziniert auch heute noch mit ihrer spannenden Geschichte. Von den Vulkanlandschaften im Aso Nationalpark fahren Sie mit dem Shinkansen Superexpress nach Hiroshima, wo Sie bleibende Eindrücke in Japans Kriegsvergangenheit erhalten. Auf der Insel Naoshima entdecken Sie dann eine völlig andere Landschaft und gleichzeitig einen Ort der Künste abseits der belebten Städte. Danach erwartet Sie die ehemalige Kaiserstadt Kyoto, welche zu Recht zu den spannendsten Städten Ostasiens zählt. Sie entdecken unzählige Kulturgüter, schöne Tempel, Gärten und Shinto-Schreine, lernen wie man Sushi zubereitet und erleben uralte Geisha-Kultur. Von hier geht es weiter in die Bergwelt des Fuji-Hakone Nationalparks, wo besonders Naturliebhaber nochmal auf Ihre Kosten kommen und sich bei klarer Sicht fantastische Impressionen des schneebedeckten heiligen Berges Fuji bieten. Die Übernachtung in einem japanischen Ryokan, einem traditionellen Gasthaus mit dem typischen dazugehörigen Onsen (Thermalbad) vermittelt Ihnen einen Eindruck authentischer japanischer Lebensweise. Die letzte Station ist die Megametropole Tokio mit einem Dschungel von Hochhäusern, trendigen und ausgeflippten Stadtvierteln, Tempeln und Schreinen sowie einer mitreissenden lebendigen Atmosphäre!

Asien mit tourasia

Erleben Sie Asien mit tourasia. Weil wir wissen, was Sie erwartet, können wir für die Qualität unserer Partner in Asien jederzeit einstehen. Wir informieren Sie objektiv und umfassend über jede Destination, jedes Hotel und jede Tour. Das Gelingen jeder erfolgreichen Gruppenreise hängt von der sorgfältigen Auswahl der Leistungen, der zuverlässigen Organisation und schlussendlich auch von den Hotels und Programmen in Asien ab. tourasia ist Gewinner verschiedenster Qualitäts- und Leistungsauszeichnungen. In den letzten Jahren durften wir in mehrfacher Folge den prestigeträchtigen TRAVEL STAR Gold Award in der Kategorie „Bester Reiseveranstalter für Asien“ entgegennehmen. Diese Auszeichnungen verpflichten einerseits und spornen uns auch weiter an.

Als spezialisierter Veranstalter für Asien mit einer eigenen Organisation und eigenen Büros vor Ort, können wir Ihnen einen besonders persönlichen Service garantieren.

Reiseprogramm

Tag 1: Zürich – Hong Kong – Fukuoka (-)
Flug mit Cathay Pacific Airways von Zürich via Hongkong nach Fukuoka.

Tag 2: Fukuoka – Nagasaki (-)
Ankunft am Nachmittag in Fukuoka. Ihre Reiseleitung empfängt Sie am Flughafen und heisst Sie in Japan herzlich willkommen. Anschliessend organisierter Transfer nach Nagasaki, wo Sie in Ihr zentral gelegenes Hotel gebracht werden. Die Hafenstadt auf der südlichen Insel Kyushu war früher Japans Tor zu Welt. Die vielleicht schönste Hafenstadt Japans und Schauplatz von Puccinis berühmter Oper Madame Butterfly, verfügt seit alters her über weit reichende Handelskontakte zum Ausland und eine grosse chinesische Bevölkerungsgruppe.

2 Übernachtungen in Nagasaki

Tag 3: Nagasaki (F,A)
Nagasaki liegt malerisch an den Hügeln um Japans schönsten Naturhafen und verfügte schon früher über weit reichende Handelskontakte zum Ausland. Portugiesische Missionare sowie holländische und chinesische Kaufleute hinterliessen hier ihre Spuren. Der Anteil der chinesischen Bevölkerung war in Nagasaki besonders gross. Hier und in Yokohama bestehen heute die einzigen verbliebenen Chinatowns in Japan. Die chinesische Gemeinde durfte auch eigene Tempel erbauen. In der Tempelstadt Teramachi erkunden Sie den Sofukuji, einen vollständig erhaltenen Tempel im Mingstil. Obschon Nagasaki am 9. August 1945 Ziel des zweiten Atombombenabwurfs auf Japan war, künden viele historische Zeugnisse von der glorreichen Vergangenheit dieser Hafenstadt. Die Bombe explodierte über Urakami, einem christlichen Dorf mit der grössten Kirche Japans. Besuch des 1958 wiedererbauten Heiligtums sowie der nahe gelegenen Gedenkstätten. Anschliessend entführen Sie die Villen westlicher Kaufleute im reizvoll über der Stadt gelegenen Glover-Park in die Kolonial- und Industrialisierungszeit des 19. Jh. Spaziergang zurück zum Hotel.


Tag 4: Nagasaki – Kumamoto – Aso Nationalpark – Oita (F)
Heute führt die Busfahrt durch eine von Reisterrassen und Obstanbau geprägte, reizvolle Kulturlandschaft. In Kumamoto besuchen Sie die gewaltige Burganlage und den neu errichteten Nachbau des Fürstenpalais. Im Anschluss führt Sie die Reise durch unberührte Zedern- und Bambuswälder in die eindrucksvolle Vulkanlandschaft des Aso-Nationalparks. Aufgrund von vermehrter vulkanischer Aktivität ist die Aso-Region zur Zeit der Drucklegung nur eingeschränkt zu besuchen. Das Besichtigungsprogramm wird entsprechend der Situation zur Reisezeit kurzfristig angepasst. Weiterfahrt an die Ostküste Kyushus.

1 Übernachtung in Oita

Tag 5: Oita – Hiroshima – Miyajima – Hiroshima (F,A)
Vormittags Zugfahrt zunächst nach Kokura und weiter mit dem Shinkansen Superexpress nach Hiroshima. Der Hochgeschwindigkeitszug ist ein japanischer Mythos. Seit seiner Einführung 1964 anlässlich der olympischen Sommerspiele in Tokyo ist dieses vielleicht bekannteste aller japanischen Verkehrssysteme in Punkto Pünktlichkeit, Sicherheit und Reisekomfort nahezu konkurrenzlos. Die jährliche Durchschnittsverspätung liegt im Bereich von ca. fünf Sekunden! Freundlichkeit und Service an Bord der Züge sind legendär.

In der Inlandsee liegt die heilige Insel Miyajima, die Sie von Hiroshima nach kurzer Fahrt mit der Regionalbahn und per Fähre erreichen. Bei Flut spiegelt sich das berühmte Tor des Itsukushima-Schreins, Japans vielleicht schönster Kultstätte des Shinto, rot glänzend im Wasser. Am späten Nachmittag Rückfahrt nach Hiroshima. Abends gehen Sie auf kulinarische Entdeckungsreise und werden in einem der zahlreichen Okonomiyaki-Restaurants der Stadt feststellen, dass die „japanische Pizza“ besonders schmackhaft ist.

1 Übernachtung in Hiroshima   

(Organisierter Gepäckversand des Hauptgepäcks nach Takamatsu. Für die heutige Übernachtung steht nur leichtes Handgepäck zur Verfügung.)

 

Tag 6: Hiroshima - Takamatsu (F)
Vormittags werden Sie in Hiroshima mit Japans Kriegsvergangenheit konfrontiert. Sie besuchen die Gedenkstätten mit dem Friedensmuseum und spazieren durch den eindrucksvollen Friedenspark zum Atombomben-Dom. Für den Nachmittag ist ein Treffen mit einem Zeitzeugen des Atombombenabwurfs am 06. August 1945 geplant (unter Vorbehalt). Im Anschluss fahren Sie mit dem Shinkansen Superexpress nach Okayama und weiter per Regionalbahn nach Takamatsu.

2 Übernachtungen in Takamatsu

 

Tag 7: Takamatsu – Naoshima – Takamatsu (F)
Mit der Fähre setzen Sie auf die kleine Insel Naoshima über. Hier besuchen Sie die von dem japanischen Stararchitekten Tadao Ando entworfene Benesse Art Site, eine faszinierende Museumslandschaft an der dem Seto-Binnenmeer zugewandten Küste Naoshimas mit integriertem Hotelkomplex. Geniessen Sie die Schönheit der Architektur inmitten der Kunstlandschaften bei einem ausgedehnten Bummel und Museumsbesuchen.

(Organisierter Gepäckversand des Hauptgepäcks nach Kyoto. Für die heutige Übernachtung steht nur leichtes Handgepäck zur Verfügung.)

Tag 8: Takamatsu – Okayama – Himeji – Kyoto (F)
Morgens Zugfahrt per Regionalbahn nach Okayama. Diesen Zwischenstopp nutzen Sie für den Besuch des Korakuen. Die Gartenanlage aus dem 17. Jh. gehört zu Japans drei schönsten Landschaftsgärten. Im Anschluss fahren Sie per Shinkansen nach Himeji und besichtigen während eines kurzen Zwischenstopps die grösste und schönste Burg Japans, auch bekannt als die „Burg des weissen Reihers“. Ein kurzer Spaziergang bringt Sie vom Bahnhof Himeji zu diesem strahlenden UNESCO-Weltkulturerbe, welches im 17. Jh. zur heutigen Form ausgebaut und bis April 2015  umfassend restauriert wurde. Weiterfahrt in die alte Kaiserstadt Kyoto.

3 Übernachtungen in Kyoto

 

Tag 9: Kyoto (F,A)
Eine wechselvolle Geschichte hat der Stadt ihr einzigartiges kulturelles Erbe hinterlassen. Während der heutigen Besichtigungen entdecken Sie die schönsten Tempel, Zen-Gärten und Shinto-Schreine. Dazu zählen der reizvolle Kinkakuji (Goldener Pavillon), der Ryoanji-Tempel mit seinem berühmten Zen-Garten und das Nijo-Schloss des Tokugawa Shoguns, in dem Sie sich in das Palastleben jener Zeit zurückversetzen lassen. Am heutigen Tag erwarten Sie ausserdem auch zwei kulinarische Überraschungen: Während einer japanischen Teezeremonie werden Sie in die Geheimnisse der traditionellen Zubereitung und Tradition eingeweiht. Abends geniessen Sie im Takasegawa Nijoen einen Sushi Kurs mit anschliessendem Verzehr. Beim Takasegawa Nijoen handelt es sich um ein Restaurant in einer alten Kaufmannsvilla in Kyoto.

 

Tag 10: Kyoto – Nara – Kyoto (F,A)Tagesausflug mit der Bahn nach Kyoto-Fushimi zum Fushimi-Inari Schrein und weiter nach Nara, der Wiege der japanischen Kultur. Am Inari-Schrein laden schier endlose Schreintor-Galerien zu einem ausgedehnten Spaziergang ein. Nara war im 8. Jh. die erste Hauptstadt Japans, von der aus dauerhaft regiert wurde. Zu Fuss erkunden Sie den Park um die einzelnen Sehenswürdigkeiten und können dabei überall zahmes Rotwild beobachten. Der „Daibutsu“, die grösste bronzene Buddhastatue der Welt wird Sie beeindrucken. Er wird im grössten Holzgebäude der Welt, dem Todaiji-Tempel verehrt. Nachmittags geht es per Bahn wieder zurück nach Kyoto.

Heute Abend erfahren Sie wie das alte Japan hinter der ultramodernen Fassade weiterlebt. Der Bus bringt Sie zu einem japanischen Gasthaus inmitten einer reizvollen Parkanlage im Osten Kyotos. Dort geniessen Sie ein schmackhaftes Kaiseki Dinner. Höhepunkt des Abends ist der Besuch einer jungen Kyotoer Maiko und ihrer Begleitdame – japanische Kultur vom Feinsten. Nach zwei kunstvollen Tänzen zu den Klängen der Shamisen steht Ihnen die Maiko für Ihre Erinnerungsfotos zur Verfügung. Rückkehr zum Hotel mit dem Bus.

 

Tag 11: Kyoto – Fuji Hakone Nationalpark (F,A)

Am Morgen fahren Sie mit dem Shinkansen Superexpress in das Gebiet des Fuji-Hakone-Nationalparks. Busfahrt zu Ihrem Ryokan-Hotel.

Die heutige Übernachtung in einem japanischen Ryokan ist wieder ein besonderer Höhepunkt Ihrer Reise und eine der wohl authentischsten Möglichkeiten, unvergessliche Erinnerungen zu kreieren. Im diesem traditionellen japanischen Gasthaus, sind Sie von charakteristischem Ambiente umgeben und übernachten nach typischer Art auf Futon-Matratzen in schlicht eingerichteten Gästezimmern, welche mit Tatami (Reisstrohmatten) ausgelegt sind.

Das einheimische Wascherlebnis erfahren Sie in einem zumeist den Ryokans angeschlossenen Onsen (Thermalbad), einem von natürlichen, heissen Quellen gespeistem Badeort. Tauchen Sie hier im wahrsten Sinne des Wortes in ein generationsübergreifendes Ritual ein und erfahren Sie japanisches Kulturerbe unmittelbar mit Körper, Geist und Seele.

Japanisches Abendessen und  Übernachtung im Ryokan

(Organisierter Gepäckversand des Hauptgepäcks nach Tokio. Für die heutige Übernachtung steht nur leichtes Handgepäck zur Verfügung.)

 

Tag 12: Fuji-Hakone Nationalpark – Kamakura – Yokohama – Tokio (F)
Vormittags führt Sie ein Ausflug mit Bus und Boot oder Seilbahn (wetterabhängig) in die Bergwelt Hakones, wo Naturliebhaber auf ihre Kosten kommen. Bei klarer Sicht bieten sich fantastische Impressionen des schneebedeckten heiligen Berges Fuji-san. Wegen seiner Bedeutung als heiliger Ort und Quelle künstlerischer Inspiration wurde der 3776 m hohe Vulkan als Weltkulturerbe in die Liste des UNESCO-Welterbes aufgenommen. Anschliessend Busfahrt nach Kamakura, im späten 12. Jh. Sitz des ersten Shogunats. Die bedeutende Vergangenheit der heute beschaulichen Kleinstadt drückt sich in einer Vielzahl erhaltener Kulturdenkmäler aus. Besichtigung des Hasedera-Tempels mit seinen tausenden Jizo-Schutzheiligen der ungeborenen Kinder und des berühmten Grossen Buddha. Weiterfahrt nach Yokohama und Besuch des grössten Chinatowns in Japan. Chinesische Kaufleute hinterliessen hier ihre sichtbaren Spuren, ähnlich wie im besuchten Nagasaki. Auffahrt auf den 296 m hohen Landmark-Tower. Geniessen Sie den Blick über die imposanten Hafenanlagen von Yokohama und die Bucht von Tokio. Am Abend erreichen Tokio.

Tag 13: Tokio (F)
Heute lernen Sie die unterschiedlichen Gesichter der Megastadt Tokio kennen. Ein besonderes Erlebnis erwartet Sie zu Beginn des Tages im Katastrophenschutzzentrum Bosaikan, wo Sie unter fachkundiger Leitung an Übungen der Feuerwehr teilnehmen. Erleben Sie Japan wie die Japaner selbst. Schon im Kindesalter lernt die Bevölkerung sich im Falle eines Erdbebens (Japan liegt auf der tektonisch aktiven Pazifischen Platte) richtig zu verhalten. (Ausflug vorbehaltlich Verfügbarkeit). Mit dem Bus erreichen Sie anschliessend den Meiji-Schrein. Die in einen weitläufigen Park eingebettete Gedenkstätte erinnert an Kaiser Meiji und symbolisiert die starke Verbindung des Kaiserhauses mit dem Shintoismus, der alten Naturreligion Japans.

Schliesslich erreichen Sie den traditionellen Stadtteil Asakusa, wo Sie sich unter die Gläubigen im Kannon-Tempel mischen. Das buddhistische Heiligtum ist der Göttin der Barmherzigkeit geweiht. Der Weg dorthin führt über die belebte Ladenstrasse Nakamise-dori und durch das Donnertor mit seiner 750 kg schweren Laterne. Einen imposanten Akzent der Vertikale setzt der neue Tokio Sky Tree, mit 634 m aktuell zweithöchstes Gebäude, von dessen Aussichtsetage Sie einen grossartigen Panoramablick über das schier unendliche Häusermeer der japanischen Hauptstadt haben.

 

Tag 14: Tokio – Nikko - Tokio (optional) (F,A)
Entdecken Sie heute Tokio weiter auf eigene Faust oder schliessen Sie sich unserem fakultativen Ausflug nach Nikko an. Der Busausflug gehört zu den kulturellen Highlights unserer Japanreise. Nikko liegt etwa 140 Kilometer nördlich von Tokyo in den Bergen der Präfektur Tochigi. Eingerahmt von der landschaftlichen Schönheit des Nikko-Nationalparks breitet sich ein weitläufiger Schrein- und Tempelbezirk in der hügeligen Umgebung des Städtchens Nikko aus. Sie beginnen Ihre Besichtigung im Taiyuin-Tempel. Beeindruckend sind die unzähligen Schöpfungen der Holzschnitzkunst am Toshogu. Nikkos wichtigster Schrein, zugleich Mausoleum des ersten Tokugawa-Shoguns, wurde im 17. Jh. zur Zeit der Blüte von Architektur und Kunst geschaffen. 1999 wurde der Toshogu von der UNESCO mit anderen Schreinen und Tempeln in Nikko zum Welterbe ernannt. Am frühen Abend Rückkehr nach Tokyo.

Am letzten Abend erwartet Sie ein exquisites Abschiedsessen in einem der zahlreichen vorzüglichen Restaurants, welche Tokio zu bieten hat. Lassen Sie die Eindrücke der letzten Tage Revue passieren.

Tag 15: Tokio – Hongkong – Zürich (F)
Check-out und Transfer zum Flughafen, wo Sie sich von Ihrer Reiseleitung und dem faszinierenden Japan verabschieden. Rückflug mit Cathay Pacific Airways von Tokio via Hongkong nach Zürich.

Tag 16: Zürich (-)
Ankunft am frühen Morgen am Flughafen Zürich-Kloten.

(F=Frühstück, M=Mittagessen, A=Abendessen)

Preise pro Person in CHF

Im Doppelzimmer CHF 6'960.-
Zuschlag Einzelzimmer CHF 1'480.-

Optionale Aufpreise pro Person in CHF

Flüge mit Cathay Pacific Airways in Premium Economy Klasse CHF 1'450.-
Flüge mit Cathay Pacific Airways in Business Klasse CHF 3'400.-
Optionaler Ausflug Nikko, Gruppentour CHF 150.-

tourasia Leistungen:

  • Flugreise Zürich-Hongkong-Fukuoka / Tokio-Hongkong-Zürich mit Cathay Pacific Airways inkl. aller Taxen und Gebühren in Economyklasse (Premium Economy- und Businessklasse gegen Aufpreis)
  • Unterkunft in Erstklasse- und gehobene Mittelklassehotels, inkl. Service und Taxen
  • Mahlzeiten gemäss Ausschreibung (F=Frühstück, M=Mittagessen, A=Abendessen)
  • Alle Transfers, Fahrten und Ausflüge wie im Programm beschrieben
  • Bahnreisen mit der Japan Railways (Japan Railpass) auf reservierten Plätzen der 2. Klasse
  • Alle Eintrittsgelder
  • Gepäckstransporte gemäss Programm
  • Deutschsprechende Reiseleitung ab/bis Japan durch Japanologen
  • tourasia Lokalvertretung vor Ort
  • tourasia Reisedokumente

Nicht eingeschlossen:

  • Nicht erwähnte Mahlzeiten
  • Trinkgelder
  • Annullierungs- und Extrarückreisekostenversicherung: CHF 65.- pro Person

 

Mindestteilnehmerzahl: 15 Personen


Einreisebestimmungen Japan
Schweizer Bürger benötigen für die Einreise nach Japan einen 6 Monate über das Rückreisedatum hinaus gültigen Reisepass. Es werden von allen ausländischen Besuchern über 16 Jahren bei der Einreise zusätzlich Fingerabdrücke genommen und digitale Fotos gemacht.

Wir empfehlen Ihnen dringend den Abschluss einer Annullierungs- und Extrarückreisekostenversicherung. Im Rahmen unseres Kollektivvertrages mit der ELVIA Reiseversicherungsgesellschaft AG können wir Ihnen die kombinierte Sonderpolice für Annullierung und Assistance zu CHF 65.- pro Person anbieten. Der Abschluss muss vertragsgerecht umgehend erfolgen. (Versicherungsnehmer: tourasia, Versicherungsdauer: bis Beendigung der Reise gemäss Bestätigung. Weitere Informationen und Details zu Leistungen erhalten Sie unter http://www.tourasia.ch/de/agb/.

Organisation und Buchung
tourasia
Grindelstrasse 5
8304 Wallisellen
Tel 043-233 30 90, groups@tourasia.ch

Benötigte Angaben für die Buchung
Name(n), Vorname(n) gemäss Reisepass
Wohnadresse
Geburtsdatum
Reisepassnummer
Ausstellungsort des Reisepasses
Reisepassgültigkeit (ausgestellt/gültig bis)
Handynummer
Evtl. Diäten, Sonderwünsche