loader

Elephant Hills & Rainforest Camp Khao Sok

Das Elephant Hills und die Rainforest Lodge befinden sich im Dschungel von Khao Sok. Ein anderer Umgang mit Elefanten im Tourismus, das Unterstützen von einheimischen Schulkindern und eine auf Nachhaltigkeit beruhende Geschäftspraxis gehören zur ihrer Idee von Öko-Tourismus.

Die Touren können in Phuket, Khao Lak, Krabi und Ko Samui begonnen resp. beendet werden. Der Transfer an diese Destinationen ist im Preis inbegriffen.

Wir haben vier verschiedene Touren in unserem Programm die Sie bei uns buchen können (für Details auf den Link klicken):

Elephant Hills 2 Tage / 1 Nacht

Elephant Hills 3 Tage / 2 Nächte

Elephant Hills & Rainforest Camp 3 Tage / 2 Nächte

Elephant Hills & Rainforest Camp 4 Tage / 3 Nächte

Diese Programme sind auch bei Familien sehr beliebt weil sich die Kinder auf eindrückliche Weise mit den Elefanten beschäftigen können. Zudem bezahlen 2 Kinder bis 16 Jahre in den Monaten Mai, Juni und September nichts!

Wir haben mit dem Marketing Manager, Chris Kaiser, über sein Produkt gesprochen.

Aus welchen Gründen empfiehlt sich euer Produkt für Familien und gilt ein Mindestalter für Kinder?

Wir empfehlen The Elephant Camp ab 4 Jahren, Rainforest Camp Übernachtungen sind ab 7 Jahren möglich.
Elephant Hills ist sensationell für Familien, weil Elefanten füttern eine Erfahrung ist, die Kinder sicherlich nicht so schnell vergessen. Ich meine – wie oft streichelt man in seinem Leben schon einen Elefanten? Ein weiterer Grund ist, dass alle unsere Angestellten Kinder lieben. Dann noch weil wir Weltklasse-Kinderpreise für Kinder bis zum 16. Geburtstag haben – inklusive dem Spezialangebot, dass Kids im Mai, Juni & September komplett gratis ins Elephant Hills kommen!

Ihr bietet kein Elefantenreiten an, was sind eure Gründe für diesen Entscheid?

Elefanten macht es wenig Spass, wenn man sie reitet – die Tragsitze können den Rücken schädigen, und die Tiere sind einfach viel zu intelligent als dass sie den ganzen Tag lang den gleichen Kreis laufen möchten. Unseren Gästen macht die Elephant Experience deutlich mehr Spass: Bis 2010 ritten auch wir noch Elefanten (allerdings nur 2 Runden am Tag, mit ordentlich Polsterung). Dann machten wir mit unseren Kunden einen Test: Reiten versus Experience – die Experience gewann mit riesigem Abstand! Bei der Experience geht es tatsächlich um den Elefanten: Man streichelt ihn, schaut ihm tief in die Augen, spürt die faltige Haut. Beim Reiten geniesst man die Aussicht ... aber nicht wirklich den Elefanten.

Was macht den Kindern am meisten Spass bei euch?

Wahrscheinlich eben Elefanten streicheln und füttern. Letztens erhielt ich eine herzerwärmende E-Mail von einer Mutter, die mit ihren Kids Anfang 2013 im Camp gewesen war – ich war damals ihr deutschsprachiger Tourführer. Die Kids (damals 4 & 7) sollten jetzt, knapp 3 Jahre später, unabhänging voneinander in ihren Schulklassen einen Aufsatz schreiben über „Der schönste Tag meines Lebens“. Und weisst du was? Sie beide schrieben über Elephant Hills! Und das musste mir die Mutter natürlich sofort per E-Mail mitteilen... unfassbar gutes Gefühl!
Ähnliches passiert immer wieder, auch auf unserer Facebook Seite, TripAdvisor etc, dass unsere Guides in den Himmel gelobt werden für ihre Familienfreundlichkeit...

Sehr beliebt ist auch unser cooler Swimming Pool mit Blick auf die Karststeinformationen... oder eine gute Runde Jenga Turm bauen im Rainforest Camp. Erstaunlich – aber sobald es da draussen kein WiFi mehr gibt, vermisst es auch niemand! Die Kinder spielen Jenga, Domino, springen wie wild ins Wasser und machen Kanu-Wettrennen. Sensationell!

Lohnt sich ein Besuch bei euch auch im Sommer?

Ein Besuch bei Elephant Hills lohnt sicht immer. Tatsächlich ist Juli unser zweit geschäftigster Monat im Jahr! Dadurch, dass es im Regenwald sowieso jeden Tag regnen kann, und dies im positiven Sinne zur Atmosphäre beiträgt, macht es nicht wirklich einen Unterschied, ob man im Sommer oder Winter reist – hier in den Tropen ist es immer warm, und ein kurzer Regenschauer durchaus eine willkommene Abkühlung. Und hey – wer Elefanten wäscht (und dies richtig tut), der wird sowieso nass! Ich erinnere mich lebhaft daran, wie meine letzte Elefantenwäsche in einer ausgewaschenen Wasserschlacht endete!

Kannst du mir noch etwas über euer soziales Engagement erzählen?

Elephant Hills ist auch kinderfreundlich zu den hiesigen Kindern. Deshalb riefen wir 2005 unser Children’s Project ins Leben: Jeden Abend präsentiert eine Gruppe lokaler Schulkinder ein paar kurze, traditionelle Tänze. Im Gegenzug erhalten sie von uns Sachspenden, wie Bücher, Spielsachen, Lernmaterialien, Sportgeräte etc. Auch unsere Gäste bringen bisweilen etwas Kleines für die Kinder mit – deshalb haben wir eine „Packing with a Purpose“ Liste erstellt.

Chris... wir bedanken uns für deine Ausführungen und wünschen euch weiterhin viel Erfolg mit eurem Programm!